Neuigkeiten & Aktuelles

31. August 2017

Spätsommer in der Geest...

Wir verabschieden den leider viel zu kurzen Sommer 2017

 

 

14. Juni 2017

Heuernte / der erste Schnitt 2017

72 Rundballen denkbar bestes Pferde-Kräuter-Heu sind heute abend unter die Folie gekommen

Der zweite Schnitt brachte am

29. August noch einmal 45 erstklassige Rundballen in unsere Scheune

Das was jetzt noch nach wächst können sich unsere Fellnasen in ein paar Wochen als Grünfutter in die Bäuche schieben...  :-)

 

05. Juni 2017

Wir waren mit Freunden wieder einmal auf Gut Allerwiesen und haben an den Geländeaufgaben des HeideHorseTrail trainiert

 

 

20. Mai 2017

Anweiden... endlich!!!   :-)

 

 

13. Mai 2016

Trail- und Hindernis-Trainingstag beim RFV Okel

Hat wieder riesig Spaß gemacht!

Foto: Tatjana  (dankeschön...)

 

14. April 2017

Wir sind doch noch einmal auf einen neuen Hof umgezogen 

und sind jetzt hier zu Hause...

 

 

01. April 2017

Maren und Arndt waren mit ihrer mobilen Pferdewaage wieder da

Texi´s Werte sind in Ordnung:

Gewicht 676 kg / BCS 6,2 

 

01. April 2017

Auch Britta, unsere langjährige Sattlerin, hat uns wieder besucht

Und dieses mal haben wir endlich zugeschlagen und geordert

so sieht unser Neuer aus...
so sieht unser Neuer aus...

   

06. März 2017

Voraussichtlich einer der letzten Abende in der Halle diesen Winter

Der Frühling hat sich angekündigt und den genießen wir draußen...

 

 

02. Oktober 2016

Hoffest Pferdehof Henke / Siek

Trailparcours "Schlüsselloch"

Foto: Kathi Friedrich / www.katkin.de
Foto: Kathi Friedrich / www.katkin.de

 

 

 

 

 

Pläne & Aktionen

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte & Erinnerungen

 

 

 

Lange, lange ist es her...

Bilder & Geschichten

irgendwann vielleicht doch noch

in "Fotoalben" und "Unterwegs"

 

24.- 25. November 2012

Wanderritt mit 10 Pferden von Wulfhoop über Warwe und Nordwohlde nach Dünsen

und über Fahrenhorst zurück

Shadow & Tex - Rast in Katenkamp

 


05. Mai 2012

Fotoshooting Workshop mit

Linda Peinemann

Tex war als Model geladen und gab nicht nur ein gutes Bild ab!

Foto: Christiane
Foto: Christiane

 

 

01. - 03. Oktober 2011

Wanderritt bei Schneverdingen am Wilseder Berg / Lüneburger Heide

Ein kleiner Bericht folgt...

 

 

09.- 11. September 2011

Kommunikation & Zirkuslektionen

mit Peter Deicke in Syke

Das Seminar war richtig klasse und Tex ist jetzt endgültig

"Der Herr des Podestes"... ;-)

Foto: Martin
Foto: Martin

 

 

 

 

 

Service

Mit Deinem Partner Pferd auf Tour?

Routenplaner mit aktuellen Verkehrsmeldungen in Echtzeit...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher auf unseren Seiten

12.793 Gäste

27.08.2009 - 21.09.2017

 

 

Jetzt hab ich NHS...

Das Jahr begann so, wie 2014 ausgeklungen war, ruhig und beschaulich. Die Witterung lud nicht wirklich zu Ausflügen ein und so waren wir erst ab Mitte März wieder regelmäßig unterwegs.

Jetzt mit immer wieder wechselnder Gesellschaft rund um Felde, aber auch immer öfter mit meinem Trailer "on tour".

Und was sich im vergangenen Jahr bereits andeutete, wurde in den ersten Wochen des Frühjahrs zur traurigen  Gewissheit... mein Freund Piet machte mir längst solche Sorgen, dass ich mit ihm alleine nicht mehr unterwegs sein wollte. Immerhin, er hat mich relativ schnell verstanden, hatte selbst längst keine Lust mehr auf unsere Dispute unterwegs und fing an, neben einem neuen Stall für mich, auch nach einer guten Lösung für unsere belastete Beziehung zu suchen. Und die fand er...

 

Am 30. April bat er mich in meinen Trailer und es begann die längste und anstrengendste Tour, die wir je zusammen gemacht haben. Die folgenden drei Tage verbrachten wir in einem Natural Horsemanship Camp bei Neu Drefahl in Mecklenburg Vorpommern und was wir dort zusammen erlebten wird unser Leben hoffentlich sehr nachhaltig positiv verändern!

 

Was mein horseman in mehr als sieben Jahren immer nur mal ansatzweise hin bekommen hatte, vermittelten ihm Patricia und Imke von "ways2liberty" in nur drei Tagen und vom ersten Moment an hatte ich das gute Gefühl, dass es funktioniert, dass er beginnt zu fühlen und zu verstehen wie er feiner mit mir arbeiten und spielen und mich besser verstehen kann. 

Und was haben wir dort alles gemacht... Parellis 7 und andere Spiele, Fall- und Schrecktrainings, Übungen an der Doppellonge und am Boden, Trailhindernisse ohne Ende bis hin zum Reiten in einen Trailer und so weiter...

Das schönste daran war aber, dass ich das ganze lange Wochenende weder ein Bit ins Maul nehmen mußte, noch die blöden Sporen an meinen Flanken spürte. Beides weg! Und der Sattel anfangs und zwischendurch auch immer wieder. Ebenfalls weg! 

 

Als wir am Sonntag Abend im strömenden Regen zurück nach Felde fuhren waren wir beide fix und fertig, aber auch um viele schöne Momente und Erfahrungen reicher.

Mein horseman hat mir an dem Abend versprochen, mit mir nach den Prinzipien des Natural Horsemanship weiter zu arbeiten, denn jetzt hätte er verstanden wie es sich anfühlen muß und wie wir unseren Weg zusammen verträglich weiter gehen können. Er sagte auch, dass er das Thema Stallwechsel so lange auf Eis legen würde, bis wir wieder alleine draußen unterwegs sein könnten ohne auf Begleitung angewiesen zu sein... Naja, er entscheidet sich ja immer mal wieder anders, aber jetzt ist er fest entschlossen, sich mit mir hier in und um Felde durch zu beißen, in diesem eben nicht so pferdefreundlichen Gelände. Es ist sein Plan und dem kann ich gut folgen!

 

In den letzten Tagen, den ersten nach dem Camp, haben wir konsequent am Boden gearbeitet und gespielt und nur zum Abschluss hat der Piet sich auf meinen Rücken gesetzt, immer ohne Sattel... und ich trage ihn jeden Tag ein bischen besser und weiter und schneller. Wir entwickeln uns jetzt weiter und ich habe mein Vertrauen in ihn zurück gewonnen... endlich, endlich!!  :-)

 

Wie weit wir mit Vertrauen und Respekt noch kommen wird uns die Zukunft zeigen. Ich werde es live erleben und dann wieder hier davon erzählen.

 

Ich bedanke mich für Eure Aufmerksamkeit...

Euer Indianerpony Tex

 

Felde am 09.05.2015

 

 

Nachruf:

Am 14. April ist unsere liebe Haflinger-Freundin Maya ganz unerwartet und viel zu jung verstorben.

Ich kannte sie seit meiner Zeit auf der Chestnutfarm und folgte ihr 2009 nach Fesenfeld und 2012 nach Wulfhoop. Vor knapp zwei Jahren trennten sich unsere Wege und wir haben uns nicht mehr wieder gesehen. Ruhe in Frieden, Maya. In unseren Herzen lebst Du weiter...