Neuigkeiten & Aktuelles

31. August 2017

Spätsommer in der Geest...

Wir verabschieden den leider viel zu kurzen Sommer 2017

 

 

14. Juni 2017

Heuernte / der erste Schnitt 2017

72 Rundballen denkbar bestes Pferde-Kräuter-Heu sind heute abend unter die Folie gekommen

Der zweite Schnitt brachte am

29. August noch einmal 45 erstklassige Rundballen in unsere Scheune

Das was jetzt noch nach wächst können sich unsere Fellnasen in ein paar Wochen als Grünfutter in die Bäuche schieben...  :-)

 

05. Juni 2017

Wir waren mit Freunden wieder einmal auf Gut Allerwiesen und haben an den Geländeaufgaben des HeideHorseTrail trainiert

 

 

20. Mai 2017

Anweiden... endlich!!!   :-)

 

 

13. Mai 2016

Trail- und Hindernis-Trainingstag beim RFV Okel

Hat wieder riesig Spaß gemacht!

Foto: Tatjana  (dankeschön...)

 

14. April 2017

Wir sind doch noch einmal auf einen neuen Hof umgezogen 

und sind jetzt hier zu Hause...

 

 

01. April 2017

Maren und Arndt waren mit ihrer mobilen Pferdewaage wieder da

Texi´s Werte sind in Ordnung:

Gewicht 676 kg / BCS 6,2 

 

01. April 2017

Auch Britta, unsere langjährige Sattlerin, hat uns wieder besucht

Und dieses mal haben wir endlich zugeschlagen und geordert

so sieht unser Neuer aus...
so sieht unser Neuer aus...

   

06. März 2017

Voraussichtlich einer der letzten Abende in der Halle diesen Winter

Der Frühling hat sich angekündigt und den genießen wir draußen...

 

 

02. Oktober 2016

Hoffest Pferdehof Henke / Siek

Trailparcours "Schlüsselloch"

Foto: Kathi Friedrich / www.katkin.de
Foto: Kathi Friedrich / www.katkin.de

 

 

 

 

 

Pläne & Aktionen

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte & Erinnerungen

 

 

 

Lange, lange ist es her...

Bilder & Geschichten

irgendwann vielleicht doch noch

in "Fotoalben" und "Unterwegs"

 

24.- 25. November 2012

Wanderritt mit 10 Pferden von Wulfhoop über Warwe und Nordwohlde nach Dünsen

und über Fahrenhorst zurück

Shadow & Tex - Rast in Katenkamp

 


05. Mai 2012

Fotoshooting Workshop mit

Linda Peinemann

Tex war als Model geladen und gab nicht nur ein gutes Bild ab!

Foto: Christiane
Foto: Christiane

 

 

01. - 03. Oktober 2011

Wanderritt bei Schneverdingen am Wilseder Berg / Lüneburger Heide

Ein kleiner Bericht folgt...

 

 

09.- 11. September 2011

Kommunikation & Zirkuslektionen

mit Peter Deicke in Syke

Das Seminar war richtig klasse und Tex ist jetzt endgültig

"Der Herr des Podestes"... ;-)

Foto: Martin
Foto: Martin

 

 

 

 

 

Service

Mit Deinem Partner Pferd auf Tour?

Routenplaner mit aktuellen Verkehrsmeldungen in Echtzeit...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher auf unseren Seiten

12.793 Gäste

27.08.2009 - 21.09.2017

 

 

Ein Jahr in 5 Minuten

Joa... wo fängt man an wenn man ein ganzes Jahr geschludert und sich nicht um seinen Blog gekümmert hat? Irgendwo halt...

 

Den Rest des Sommers und den kompletten Herbst 2012 hat mein horseman mit vielen Anderen auf der Rancho Libre mit dem Bau meines neuen Offenstalls zugebracht. Der mußte schließlich bis zum Einstallen zum Wintereinbruch fertig werden. Ich durfte immer mal wieder die Fortschritte begutachten und war jedes mal zufrieden mit dem was ich sah. Für´s Pferd nur das Beste und wann immer möglich perfekt. Das meint er bis heute und ich finde das auch gut so. *wiehieher*

Der Herbst war lange trocken und angenehm warm und so bin ich erst am 2. Dezember zusammen mit Gerald und Rocky in die neue Anlage eingezogen. Genügend Auslauf, ein großer Unterstand, Futterständer mit Trog, zwei beheizte Tränken und eine große Heuraufe, alles war da und ich habe mich dort schnell sehr wohl gefühlt. Nur meine beiden Kumpels leider nicht. Rocky blieb nur eine und Gerald grad mal zwei Nächte, dann wurden sie wieder in den gewohnten Boxen untergebracht. Naja, Offenstall ist eben nur etwas für echte Offenstallpferde... und ich bin halt so eins! Weil ich nicht alleine draußen stehen sollte und es auch nicht gewollt hätte, wurde Shadow zu mir "abkommandiert" und ich würde sagen, wir hatten zusammen einen guten Winter dort! Zu uns gesellte sich noch meine alte Freundin Maya, die nach Peppys Tod allein war. Auch wenn sie durch einen provisorischen Weidezaun von uns getrennt stand war sie sicher auch froh bei uns zu sein.

 

Kurz vor dem Einstallen, am letzten Novemberwochenende 2012, haben wir übrigens noch den angedachten Wanderritt mitgemacht. Mit zehn Pferden ging es von Wulfhoop nach Dünsen und zurück und mit über 50 Kilometern an zwei Tagen mit Nebel und Sturm war das schon ein echtes Erlebnis. Habe es meinem horseman auch nicht so ganz leicht gemacht und das "draufgängerische Wildpferd" gespielt und am Ende war er sicher froh dass es vorbei war. Ich übrigens auch, aber das Wichtigste war letztlich, dass wir uns noch lieb hatten... :-) 

 

So ging das Alte und es begann ein neues Jahr mit einem Winter, der sich spät entschied noch ein Richtiger zu werden und der dann bis in den April hinein blieb. Die ersten längeren Geländeritte haben wir erst Ende April unternommen und Anfang Mai ging es endlich wieder raus auf die Weiden. Winter, Frühling und Sommer, ein Jahr ohne besondere Vorkommnisse... hätte ich jetzt gerne geschrieben. Aber wenn man denkt es läuft endlich alles geschmeidig und unaufgeregt, denkt sich natürlich irgendwer wieder etwas Neues aus. In meinem Leben ist das eigentlich immer mein horseman Piet...

 

Fast ein ganzes Jahr hat mein Trailer auf dem Hof vor der großen Scheune gestanden und einfach ein gutes Bild abgegeben. Bis zum 29. Juni... da schraubte er doch mal wieder den Zugwagen davor. Grad überlegte ich noch was das wohl werden soll, da holte er mich vom Paddock und bat mich drum einzusteigen. Klar. Kann ich, mach ich! Und dann ging es tatsächlich nach langer Zeit mal wieder raus auf die Bahn Richtung irgendwo. Unser Ziel an diesem Tag war die Rocky Mountain Ranch in Dötlingen. Nicht dass ich bis dahin gewußt hätte was und wo das ist, aber inzwischen sind wir auch da ein bischen zu Hause und darum kann ich es auch nicht mehr vergessen. Probetraining war das Zauberwort an jenem Tag und iwie passte wohl alles zusammen. Kurzum, auch ich lernte Sabrina kennen und sie ist nun meine / unsere Trainerin und wir fahren alle ein bis zwei Wochen zur Session. Viele neue und interessante Menschen und Pferde haben wir da getroffen und auch wenn das Training jedes mal wirklich anstrengend ist, es bringt uns endlich zusammen weiter. Diese Einschätzung teile ich mit meinem Piet doch längst.

 

Bis heute ist nicht wirklich viel spannendes passiert und das kann man ja meinen Worten auch so entnehmen. Und trotzdem hat sich etwas verändert. Ich kann nicht sagen was, aber ich spüre es im Umgang mit meinem horseman. Er ist mehr und mehr nur noch für mich da auf dem großen Hof und spricht mit mir anders als bisher. Es schweißt uns noch mehr zusammen und ich habe Vertrauen zu ihm und dem was sich vielleicht ändern wird. Dass er bei mir bleiben wird steht außer Frage und Sorgen mache ich mir keine. Trotzdem bin ich auf der Hut...

 

Und dann melde ich mich hier einfach wieder, wenn ich etwas Neues zu erzählen habe, gell? *wiehieher*

 

Die besten richtig pferdigen Grüße,

Euer Tex

 

Wulfhoop am 01. September 2013